Alles läuft

 

für die Sanierung

der Ev. Martinskirche

und

für den Neubau

des Freizeitbades Nautilust

 

Es war ein toller Tag

 

 

mit etwa 450 Teilnehmern!

 

 

„Das hat Gladenbach noch nicht erlebt“, sagte Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim bei der Begrüßung kurz vor dem Startschuss. Und damit drückte er aus, was sich dann auf dem Marktplatz ereignete. Es wurde ein großartiges Stadt- und Volksfest, ein Sport- und Kulturfest, eine Veranstaltung, bei der alle an einem Strang zogen.

Die evangelische Kirchengemeinde Gladenbach veranstaltete zusammen mit der Stadt Gladenbach, der Kur- und Freizeitgesellschaft, dem Förderverein „Schwimmbad“ und etlichen Vereinen, Verbänden und Organisationen den

 

S p o n s o r e n l a u f

am 26. April 2008

 

Besonders dankbar sind wir für das tolle Frühlingswetter:

Es war freundlich und trocken, leicht bewölkt, 17 - 20 Grad.

So hatten wir es uns gewünscht!

 

 

 

Der Sponsorenlauf war ein großer Erfolg, hat er doch das Gemeinschaftsgefühl in Gladenbach immens gestärkt.

Auch was den Erlös betrifft dürfte es ein erstaunliches Ergebnis geben. Die Organisatoren gehen von mindestens 25.000 Euro aus. Doch erst wenn alle Sponsorenbeträge eingegangen sind, kann ein endgültiges Ergebnis ermittelt werden.

 

 

Gesamterlös

(offizielles Endergebnis):

 

32.405,82 Euro

 

Beim Festzug des Gladenbacher Kirchenmarktes am 6. Juli hat Pfarrer Klaus Neumeister - auf dem Bild zusammen mit seinem Sohn Samuel - das tolle Ergebnis der Bevölkerung bekannt gegeben. Immer wieder gab es spontanen Applaus dafür. Somit erhalten nun der Förderverein für den Neubau des Schwimmbades und die Ev. Kirchengemeinde für die Renovierung der Martinskirche jeweils 16.202,91 Euro.

 

DANKE!

 

 

Früh am Morgen begann der Aufbau der Stände und der Bühne.

 

Es gab Kaffee und Kuchen im Zelt der evangelischen Kirchengemeinde Gladenbach (verantwortlich waren Carmen Müller und Claudia Dersch), Erbsensuppe aus der alten Feldküche (Günter Stolz und Hartmut Schwichtenberg), Bratwurst mit Brötchen beim DLRG, Waffeln vom Landfrauenverband Gladenbach, Crepes und Sandwichs bei den Freischwimmern Gladenbach. Bier und weitere Getränke gab es an dem Stand des Hinterländer Brauhauses.

 

Auf einer Bühne neben der Laufstrecke traten während des Sponsorenlaufes auf: der Musikverein Gladenbach, das Duo „Cama“ (Dr. Carsten Wenzel, Marcus Klausonius), die Showtanzgruppe „Dancing Hornets“ vom Turnverein Gladenbach, die Country-BandMaggie’s Farm“, Uwe Tittl, der Lieder von Elvis Presley sang, der Männergesangverein Gladenbach  und der Spielmannszug Gladenbach.

Die Moderation lag in den Händen von Michael Wilke aus Bottenhorn.

 

 

 

 

Mitarbeiter der evangelischen Kirchengemeinde

bauen auf dem Marktplatz das große Zelt

für Kaffee und Kuchen auf.

 

 

 

Pfarrer Neumeister und Bürgermeister

Knierim bei der Begrüßung

 

 

 

Das Kirchenteam (von links):

Dekan Matthias Ullrich, Pfarrer Klaus

Neumeister, Öffentlichkeitsbeauftragte

Sophie Cyriax, Pfarrer Herbert Volk

 

 

 

 

Pfarrer Herbert Volk bei seinem

„Geistlichen Startschuss“

 

Etwa um 12.40 Uhr begrüßte Pfarrer Klaus Neumeister alle Bürgerinnen und Bürger auf dem Marktplatz. Kurz schilderte er, wie alles vor einem Jahr begann. Für seine Idee, einen Sponsorenlauf für die Martinskirche und für das Freizeitbad durchzuführen, hatte er schnell viele begeisterte und engagierte Mitstreiter gefunden. Und was dieses Vorbereitungsteam auf die Beine stellte, das war enorm. Geplant wurde der Ablauf des Sponsorenlaufes selbst, das Rahmenprogramm und natürlich Essen und Trinken. Ganz wichtig war auch die umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit. Pfarrer Neumeister dankte allen, die mitdachten, mitmachten, mitwirkten und mitorganisierten. Bürgermeister Knierim schloss sich dem Dank an und meinte, dass es in Gladenbach bisher noch kein Ereignis gab, das die Bürger so mitgerissen hätte.

 

 

Kurz vor dem Start zum Sponsorenlauf

mit Kirschenkönigin Alla Kinder

 

Um 12.45 Uhr spielte der Musikverein Gladenbach die „Sponsorenlauf-Fanfare“, dann gab Pfarrer Herbert Volk den „Geistlichen Startschuss“, einen Gedankenanstoß und ein Segenswort für alle Mitwirkenden, und mit dem Startschuss und dem gemeinsamen Glockengeläut der ev. Martinskirche und der kath. Kirche „Maria Königin“ begann dann pünktlich um 13.00 Uhr der Sponsorenlauf.

 

 

 

Das große Läuferfeld

einige Sekunden vor dem Startschuss

 

Was dann in den nächsten vier Stunden auf der 686 Meter langen Strecke passierte, war einfach überwältigend. Ganz viele Erwachsene und Kinder beteiligten sich am Sponsorenlauf. Insgesamt waren es etwa 450 Teilnehmer. Etliche Vereine und Gruppen absolvierten gemeinsam einige Runden und präsentierten sich dabei in ihren T-Shirts. Auch die schon etwas älteren Frauen und Männer des Oberhessischen Gebirgsvereins waren dabei. Vor allem die Kinder spornten sich gegenseitig an, so dass einige mehr als dreißig Runden schafften. Die „Laufhelfer“ in ihren orangen T-Shirts knipsten unzählige Löcher als Rundenmarkierung in die Startnummern. Die Zuschauer waren direkt neben der Laufstrecke hautnah dabei, spendeten den Aktiven ganz viel Applaus und hielten das Geschehen mit ihren Kameras fest.

 

Bilder von Wilfried Scholl (TV Gladenbach)

 

 

 

Auch die Kinder vom Kindergottesdienst Gladenbach

gingen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

in schönen T-Shirts auf die Strecke

 

 

 

Die Strecke führte vom Marktplatz durch die Straße „Am Spritzenplatz“,

die Burgstraße hinauf, durch die Ringstraße und die Karl-Waldschmidt-Straße zurück zum Marktplatz.

 

Der Streckenverlauf in Bildern

 

 

 

Pfarrer und Hobbyläufer Klaus Neumeister

nach vier Stunden bzw. 62 Runden im Ziel

Pfarrer Klaus Neumeister lief beim Sponsorenlauf genau 62 Runden und absolvierte damit die klassische Marathondistanz von 42,195 km.

Er hatte unter den Gladenbacher Geschäften und Firmen Sponsoren gefunden, die für jede Runde 25 Euro zahlten.

Als Gegenleistung lief Pfarrer Neumeister die gesponserte Runde dann im T-Shirt des Sponsors.

 

Auch Pfarrer i.R. Siegfried Klein hatte sich etwas einfallen lassen. Er fand für seinen Lauf ganz viele Sponsoren unter seinen ehemaligen Konfirmandinnen und Konfirmanden.

 

 

Wir danken für die tolle Unterstützung von ganz vielen Seiten!

Besonders sollen erwähnt werden:

 

Verpflegung der Aktiven mit verschiedenen Getränken,

Obst und Energieriegeln

 

 

Sportlergetränk

 

 

Berichterstattung in der heimischen Presse

 

      

 

Flachbildschirm für die Panoramaschau

 

Fa. Erhard Ort Unterhaltungselektronik

 

Bierstand und einige Fässer Bier

 

 

Erste-Hilfe-Bereitschaft

 

 

Spannbänder für Start und Ziel

 

 

Stromanschluss

 

Fa. Thomas Ganser, Elektroinstallation

 

 

Im Organisationsbüro im Neubau der Grundschule leistete das Team um Marcus Wagner an drei Computer-Plätzen hervorragende Arbeit. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden Startnummern und Urkunden ausgedruckt.

 

Pfarrer Herbert Volk hatte eine sehr schöne Informationswand über die Baumaßnahmen an der Martinskirche aufgestellt. Die vielen Bilder gaben Auskunft über die umfangreichen Arbeiten im Dachstuhl und am Mauerwerk.

Auch die Kur- und Freizeitgesellschaft stellte auf Stellwänden die Pläne für das neue Freizeitbad Nautilust vor.

 

 

Unsere Kindertagesstätte

Regenbogen war dabei!

 

Mit knallgelben T-Shirts waren etwa 20 Kinder mit ihren Erzieherinnen und Eltern beim Sponsorenlauf dabei. Am Montag, 21. April, hatten die Kinder zusammen mit Erzieherin Astrid Herrmann ihr T-Shirt gestaltet, indem sie ihren Fuß aufzeichneten und dann ausmalten.

 

Unsere Kindertagesstätte bot während des Sponsorenlaufes ein Programm für die Kinder an. Es gab ein Glücksrad und eine Gummibärchen-Wurfmaschine.

Reinhold Haunschild zeigte im Kuchenzelt auf einem Flachbildschirm seine Panoramaschau von Gladenbach und Umgebung.

 

Bei der Verlosung von drei großen Preisen im Anschluss an den Sponsorenlauf waren allesamt Kinder die Gewinner:

 

Maike Kluska gewann eine Fahrt mit dem Heißluftballon, gesponsert von REWE.

An Alexander Schneider ging ein Gutschein für das neue NAUTILUST, gesponsert von der Kur- und Freizeitgesellschaft.

Paul Becker darf sich auf eine Fahrt mit einem Ferrari, gesponsert von der Fahrschule FSK, freuen.

 

Kirschenkönigin Alla Kinder fungierte dabei als „Glücksfee“.

 

 

Ein herzliches Dankeschön

an alle, die als Sponsoren fungiert und teilweise beachtliche Beträge gezahlt haben!

 

 

                    

 

Im Zentrum und an den Ortseingängen Gladenbachs waren in den Wochen zuvor die Plakate des Sponsorenlaufes zu sehen und warben für die Veranstaltung.

 

 

Der Erlös kommt zu gleichen Teilen den beiden Baumaßnahmen zugute.

 

          

 

                                        Freizeitbad Nautilust in 1993,                                      Ev. Martinskirche Gladenbach,

                                           abgebrannt am 2.1.2005                               Dach und Mauerwerk müssen saniert werden.

                                       (Bilder vom Brand des Bades)                              (Infos zu: Sanierung, Spenden, Aktionen)

 

 

Mitwirkende und unterstützende Vereine, Verbände,

Institutionen, Organisationen und Gruppierungen:

Evangelische Kirchengemeinde Gladenbach

Stadt Gladenbach

Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach

Förderverein „Schwimmbad Gladenbach“

Turnverein 1908 Gladenbach

SC Gladenbach 1919

Gewerbeverein Gladenbach

DLRG Gladenbach

Freiherr-vom-Stein-Schule Gladenbach (Europaschule)

Förderverein der Freiherr-vom-Stein-Schule Gladenbach

Katholische Kirchengemeinde Gladenbach

Oberhessischer Gebirgsverein (OHGV), Zweigverein Gladenbach

Landfrauenverband Gladenbach

Freiwillige Feuerwehr Gladenbach

Deutsches Rotes Kreuz - Ortsvereinigung Gladenbach

Ortsbeirat Gladenbach

Freischwimmer Gladenbach

Männergesangverein Gladenbach

Musikverein Gladenbach

Spielmannszug Gladenbach

 

 

Manche Teilnehmer haben durch den Sponsorenlauf Freude am Laufen gefunden. Die Begeisterung sollte genutzt werden, um mit einem regelmäßigen Lauftraining zu beginnen. Hier sind die besten

 

Lauftipps

 

14 Vorsätze für das neue Laufjahr

 

Laufen bei Kälte

 

Lauftipps - vor allem für Anfänger

 

Lauftipps, die schnell Wirkung zeigen

 

 

Lauf in den Frühling

 

Tipps fürs Alleine Laufen

 

Abnehmen durch Laufen

 

Deshalb laufen wir - 38 Gründe

 

 

Weitere interessante Seiten zur Martinskirche Gladenbach

 

Ansichten          Geschichte          Sanierung          Aktionen          Spenden          Panoramaschau

 

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

Verantwortlich für diese Seite:           Pfarrer Klaus Neumeister

                                                           Telefon: 06462 1342

                                                           E-Mail: ev-pfarramt1-gladenbach@gmx.de

 

Fotos:                                                 Wilfried Scholl, Rüdiger Kraft, Klaus Neumeister

                                                           Freizeitbad Nautilust, Martinskirche: Jörg W. Palm

 

Letzte Aktualisierung:                        17. Januar 2009